Verstorbene Kameraden 2023

Erich Perle

Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.

Die Bergrettung Feldkirch-Frastanz trauert um ihren Freund, Bergkollegen und Rettungskameraden Erich Perle.

Erich war seit 1951 aktives Mitglied der Bergrettungsortsstelle Feldkirch-Frastanz. In dieser Zeit war er mehrere Jahre als Ortsstellenleiter, Kassier und Funkwart tätig. Aufgrund seiner Erfahrung, Kameradschaft, seinem Humor und immer positiven Lebenshaltung war er eine wichtige Stütze im Verein. Bis ins hohe Alter war Erich stets an Such- und Rettungseinsätzen beteiligt. Sein Einsatz und sein Engagement war Vorbild für uns alle.

Deine KameradInnen der Bergrettung Feldkirch-Frastanz

Franz Unterlaß

Die Ortsstelle Bregenz und die Landesleitung des ÖBRD trauern um Franz Unterlaß.

Nach seiner Übersiedlung ins Ländle trat Franz 1991 als bereits zertifizierter Bergretter in die Ortsstelle Bregenz ein, wo er mit großem Elan in kürzester Zeit alle Kurse zum Alpinausbilder, Notfallsanitäter und Einsatzleiter absolvierte. Mit unermüglichem Engagement widmete er sich ab 2006 landesweit als Ausbilder und Koordinator der Lawinenhundestaffel. Sein langjähriges Wirken machte diese Einheit zu einer etablierten Abteilung.

Wir verlieren mit Franz einen bestens ausgebildeten Bergretter, einen umtriebigen Kollegen und einen geselligen Freund. Die Bergrettung Vorarlberg ist ihm zu Dank verpflichtet und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt Ulli und den Angehörigen.

Thomas Feurstein

Mit am aufschauenda Blick
arinnarad mear üs a di....

Thomas, du bist 18 Jauhr lang an wichtiga und wertvolla Mensch bi dar Büzouar Bergrettung gsin. 
Mit dinna fachlicho Kompetenzen, dinnam Humor, dinnam seacharo uftreato und dinnar raffinierta Art, wia du di und dinne Kraft insetza hascht künna, hascht du üsra Verein ned nur bi Insätz und Üabunga bereichert, sondern oh idar Gmuaschaft!

Dia bsundrigo Momente mit dear sand tolle Erinnerunga, uf dia mear mit ar großa Dankbarkeit blicka dörod.

A letzts Berg Heil vo üs alla!

Dinne KameradInnen und Freunde vo dar Büzouar Bergrettung 

Anna-Kathrin Ennemoser

Manchmal schweigen auch die Berge.

Wir sind tief betroffen vom Tod unserer Anna-Kathrin. Mit ihr verlieren wir eine wertvolle Kameradin und eine persönliche Freundin. Mit ihrer humorvollen offenen Art und ihrer Hilfsbereitschaft war sie allseits beliebt.

Anna-Kathrin ein letztes Bergheil.

Deine Freunde der Bergrettung Mellau-Schnepfau

Armin Gundolf

Den Wert eines Menschenlebens
bestimmt nicht sein Alter, sonder das,
was er in seinem Leben getan hat.

Tief betroffen müssen wir den Tod unseres Kameraden und Freundes Armin Gundolf bekannt geben.

Armin war lange Jahre für unsere Organisationen als Freiwilliger tätig und hat mit seiner menschlichen Art und Weise viel zur Lecher Dorfgemeinschaft beigetragen und damit jeden einzelnen Verein geprägt. Dafür möchten wir hier und heute ein letztes Mal Danke sagen!

Bergrettung Lech
Trachtenkapelle Lech
Rotes Kreuz Lech

Rudolf Schallert

Ich habe den Berg erstiegen,
der euch noch Mühe macht,
darum weint nicht ihr Lieben,
ich hab mein Werk vollbracht.

Erschüttert jedoch auch dankbar für die vielen unvergesslichen Momente, welche wir mit unserem treuen Bergkameraden, Freund , Ehren- und auch Gründungsmitglied erleben durften, nehmen wir Abschied von Rudolf "Rudl" Schallert.

Rudl war einer jener besonderen Männer, welche im Lawinenjahr 1954, die Ortsstelle Nenzing gründeten. Diesem, seinem geliebten Verein war er so nahezu 70 Jahre zutiefst treu verbunden. In unzähligen Funktionärsposten und nicht zuletzt auch der Funktion als Ehrenhüttenwart der Diensthütte im Gamperdonatal. Seine Verbundenheit und das nahezu unendliche Wissen über die Vereinsgeschichte zauberten Rudl bei seinen Erzählungen auch noch im hohen Alter ein Strahlen in die Augen. Er war ein stets gern gesehener Kamerad und Freund der bis ins hohe Alter aktiv im Verein tätig und interessiert war. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und besonders bei seinem Rösle. Wir werden Rudl stets ein ehrendes und danbares Andenken bewahren.

Deine Kameraden und Freunde der Ortsstelle Nenzing

Hugo Bürkle

Viele Wege führen zu Gott,
einer führt über die Berge.

Die Bergrettung Bludenz-Bürs trauert um ihren Bergrettungskameraden, Ehrenobmann und ihr Ehrenmitglied Hugo Bürkle.

Hugo war seit dem Jahre 1946, somit über 77 Jahre, aktiv in unseren Reihen tätig, um Menschen in Bergnot zu helfen. Hugo war Gründungsmitglied sowie Ehrenmitglied und Ehrenobmann der Bergrettung Bludenz-Bürs und bekleidete das Amt des Ortsstellenleiters für 50 Jahre.

Für viele von uns war Hugo wie ein Bergrettungs-Vater. Wir bewunderten seine bis ins hohe Alter vorhandene Agilität und Bergbegeisterung.

Wir nehmen in Dankbarkeit Abschied und werden unseren Hugo in bester Erinnerung bewahren.

Deine Kameradinnen und Kameraden der Bergrettung Bludenz-Bürs

Logo Generali Logo Lotterien UNIQA